Müde Bin Ich Geh Zur Ruh


Müde Bin Ich, Geh Zur Ruh

"Identität ist Ideologie", behauptet Paul Verhaeghe. Überhaupt breiten sich, während Wohlstand und Mobilität zunehmen, die beliebtesten Speisen landesweit vor allem in den Städten aus. Man findet dort Köstlichkeiten sowohl in einfachsten Garküchen an der Straße wie in teuren Restaurants. Das Problem für den Europäer: Er erkennt nicht ohne Weiteres, was eine echte Delikatesse und was nur ein aufgemotzter billiger Snack ist.

Die Übergänge zwischen „normal und „krankhaft sind von vielen Faktoren abhängig. Ein Mensch, der aus religiösen oder ideologischen Gründen besondere Ernährungsformen pflegt, ist nicht unbedingt essgestört. Manche Ess-Süchtige sind körperlich und in ihrem Verhalten völlig unauffällig - meist tritt bei ihnen das subjektive Gefühl der Sättigung nicht zu einem physiologisch sinnvollen Zeitpunkt ein; bei ihnen spielt sich die Sucht ausschließlich im Kopf ab und zwar im Gehirn ( Suchtverhalten ).

Auch Marathon-Star Sabrina Mockenhaupt geht es ähnlich: „Ich laufe generell nicht mit Musik, da die Musik mir ein Tempo vorgibt, welches nicht zu meinem Trainingsplan passt und ich im Wettkampf auch keinen MP3-Player habe. So genieße ich lieber die Natur, sagt sie. Welche Tipps Extrem-Sportler Joey Kelly, Triathlet Faris Al-Sultan und Läuferin Ingalena Heuck für die perfekte Playlist zum Laufen haben, können Sie sich in der Bildergalerie ansehen.

In ihren Leitlinien schreibt die "Deutsche Gesellschaft für Psychosomatische Medizin und Ärztliche Psychotherapie" allen Behandlern vor: Die Psychotherapie muss Vorrang vor den Medikamenten haben. Heilend wirken z.B. Verhaltenstherapie, psychoanalytisch begründete Verfahren wie die tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie und die interpersonelle Therapie. Grundsätzlich ist es bei der therapeutischen Beziehung wichtig, Zuwendung von einem anderen Menschen zu bekommen. Das sollte in einem geschützten Raum passieren und auf gegenseitigem Vertrauen basieren.

Ein Trainer oder Physiotherapeut erstellt zunächst auf dem elektronischen Fitnessbegleiter einen persönlichen Trainingsplan. Unter seiner Aufsicht werden einmal alle Übungen aufgezeichnet, damit sie dem Leistungsniveau des Nutzers genau entsprechen. In heimischer Umgebung lassen sich die Übungen selbstständig wiederholen. Ein digitaler Animateur führt die Bewegungen in Echtzeit beispielsweise auf dem Fernseher vor. Das Programm vergleicht dann die aktuell ausgeführte Übung mit den Ergebnissen der Aufzeichnung und korrigiert Haltungsfehler. Das soll Anwender spielerisch zu mehr Bewegung motivieren.

«Es liegt mir am Herzen, Menschen zu helfen, die in ihrer Kommunikation und Bewegung eingeschränkt sind», sagt Dos Santos, die aus Portugal stammt und seit 1990 in der Schweiz lebt. In dem kleinen Dorf im Norden des Landes, wo sie aufgewachsen ist, gab es keinen Arzt. Musste eine Wunde behandelt, eine Spritze abgegeben oder gar bei einer Geburt assistiert werden, sprang Dos Santos' Grossmutter in die Bresche mit ihrer Enkelin Mindita an der Seite - der kleinen Arminda Dos Santos, die sie regelmässig begleitete. «Schon als Kind war mir klar, dass ich Krankenschwester werden möchte», sagt Dos Santos.

Kompromisse müssen Grüne und CDU auch in der Bildungspolitik machen. Gemeinsamkeiten gibt es nur bei der Inklusion, also dem gemeinsamen Unterricht von behinderten und nicht behinderten Kindern. Konflikte sind dagegen bei der Gemeinschaftsschule, den neuen Bildungsplänen und dem islamischen Religionsunterricht.

"Schönheitsoperationen sind keine Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung. Kommt es jedoch zu Komplikationen, ist es durchaus unsere Aufgabe die nachfolgende Behandlung zu finanzieren. In welcher Höhe die Kosten direkt übernommen werden, hängt wie bei jeder Behandlung davon ab, in welchem Land sie stattfindet", sagt eine Sprecherin der Wiener Gebietskrankenkasse. In Österreich werde die (Nachfolge-)Behandlung wie jede andere Krankenbehandlung übernommen.

Einen weiteren Erklärungsansatz bietet die sogenannte Großmutter-Hypothese: Sie erklärt, warum Frauen nach der Menopause noch viele Jahre leben, während die meisten anderen Säugetiere nach Erreichen der Unfruchtbarkeit sterben. Forscher vermuten, dass dies daran liegt, dass Frauen sich im Alter häufig um Enkel kümmern, damit diese überleben und die Gene der Frau erhalten. Zudem halte die Betreuung der Enkel die körperliche Fitness der Omas aufrecht, weshalb sie länger gesund blieben.